Praxis & Medizin

Schaden Hobbyläufer ihren Knien? | Medizin

Immer mehr Menschen halten sich mit Joggen fit, und immer wieder taucht die Frage auf, ob sie damit ihren Knien schaden. Wissenschaftler versuchten durch die Analyse vorhandener Studien endlich eine Antwort auf dieses umstrittene Thema zu finden.

Die englischen Sportmediziner weisen in ihrem Ergebnis darauf hin, dass es in den meisten Fällen keinen Hinweis gibt, dass das freizeitliche Joggen dem Knie schadet oder das Risiko einer Arthrose erhöht. Bei den Leistungssportlern hingegen scheint das Knie jedoch definitiv gesundheitlichen Schaden zu nehmen.

Es zeigt sich, dass vergangene Studien bezüglich der Freizeitjogger zu diesem Thema nicht sehr aussagekräftig sind. Meistens spielte nicht nur das Joggen, sondern auch andere Einflussfaktoren bei der Ergebnisfindung mit, so dass ein mögliches Risiko nicht nur auf das Laufen zurückzuführen ist.  In den seltenen Studien, die sich ausschließlich mit den Folgen des Joggens beschäftigten, konnte keine nachteilige Wirkung auf das Knie beobachtet werden.

Eine eindeutige Aussage dazu, wie viel man nun joggen kann, ohne das Risiko einer  Knieschädigung einzugehen, kann bisher nicht getroffen werden. Entsprechende Ergebnisse dazu stehen noch aus und seien bahnbrechend, so die Wissenschaftler.

Grundsätzlich kann den Läufern mit auf ihren Weg gegeben werden, nur mit einem guten, angepassten Schuhwerk zu joggen und das Tempo sowie die Häufigkeit des Joggens der körperlichen Verfassung anzupassen und bei Bedarf langsam zu steigern.

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Ihre Praxis Werner Koch.


R.D. Leech et al. Does running protect against knee osteoarthritis? Or promote it? Assessing the current evidence Br J Sports Med 7/2015

Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.