Knochendichtemessung (DXA-/DEXA-Methode)

Knochendichtemessung (DXA-/DEXA-Methode)Die Knochendichtemessung ist eine wirksame Methode, um Osteoporose frühzeitig zu erkennen und so dem Risiko von Knochenbrüchen aktiv entgegenzuwirken.

Zu den Risikogruppen gehören Frauen in den Wechseljahren, Männer über 50, starke Raucher und Alkoholiker, Menschen mit Vitamin- und Kalziummangel, Sportmuffel sowie Patienten mit Schilddrüsenüberfunktion.

Wir sind mit einem hochmodernen Körperscanner ausgestattet, der verlässliche Ergebnisse über Ihre Knochendichte liefert. Darüber hinaus können wir messen, wie stark eine Endoprothese im Knochen eingewachsen ist.

So können wir eventuelle TEP-Lockerungen frühzeitig erkennen, medikamentös behandeln und so Endoprothesen-Wechseloperationen hinauszuzögern oder ganz vermeiden.

Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.